Richter Axel Müller (CDU) droht mit Unterlassungsklage

Strukturelle Probleme beim Bewährungshilfeverein

Axel Müller ist Richter und CDU-Politiker. Die Gewal­ten­tei­lung dient eigentlich der Trennung von Legis­la­tive (gesetzgebender Gewalt) und Judi­ka­tive (Rechtsprechung). Davon hält man in Süd­deutsch­land offenbar wenig. Auffallend viele Rich­ter sind dort auch poli­tisch aktiv, sitzen in Aufsichtsräten und mischen wirklich überall mit.

Axel Mül­ler ist Rich­ter und CDU-Politiker
Axel Mül­ler ist Rich­ter und CDU-Politiker

Ich halte das – insbesondere bei der Behandlung suchtkranker Menschen – für mehr als nur bedenklich. Die Gewal­ten­tei­lung wird ausgehebelt. Bereits 2003 war dem Südkurier zu entnehmen, dass sein außergerichtliches Engagement viel seiner knapp bemessenen Zeit binde. Für mich findet Richter Axel Müller seit Monaten keine Zeit!

Nachfrage an Richter Axel Müller wegen Unterlassungsklage

Richter Axel Müller ist keinen Kuschelkurs gefahren

Dem Südkurier ist 2008 weiter zu entmehmen, dass Richter Axel Müller sich in so vielen Bereichen engagiert, dass er selbst Gefahr läuft, bei seinen Aufzählungen etwas zu vergessen. Dafür opfert er gerne seine eh nur eng bemessene Freizeit. Aber kann ein Mann alleine wirklich ein derartig heilloses Überengagemt stemmen?

Axel Müller hält nichts vom Kuschelkurs
Axel Müller hält nichts vom Kuschelkurs

Richter Axel Müller fährt keinen Kuschelkurs, ist im Bodenseekreis als harter Hund bekannt und davon überzeugt, dass Abschreckung gererell funktioniere. Er sei vom christlichen Menschenbild geprägt; man müsse auch wieder verzeihen können. Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und Offenheit zählen zu seinen unzähligen Stärken.

Schreiben zur Pau­schal­voll­macht des Bewäh­rungs­hil­fe­ver­eins

Richter Axel Müller will auch noch in den Bundestag

Überfordert sich Richter Axel Müller mit seinen unzähligen Engagenents nicht? Kann ein Mann alleine (rein physikalisch) wik­lich ein der­ar­tig heil­lo­ses Über­en­ga­gemt stemmen? Für die Nominierung zur Bundestagswahl 2013 waren scheinbar aber noch Ressourcen frei. Selbstlos und bescheiden hält er sich für den besseren Bewerber.

Richter Axel Müller will in den Bundestag
Richter Axel Müller will in den Bundestag

Mein persönlicher Eindruck ist, dass Richter Axel Müller mit allerlei Standardphrasen arbeitet. Wenn es aber jemand wagt, (berechtigte) Kritik zu äußern, ist Schluss mit verzeihen können, Gerechtigkeit und Offenheit. Auf Einzelschicksale kann man dann doch konkret keine Rücksicht nehmen; woher auch die Zeit nehmen?

Richter Axel Müller (CDU): Schwerpunktthema Bundestag

Gemeinnütziges Engagement für ehemals Straffällige

Nebenbei hat Richter Axel Müller auch noch Zeit, sich als Vorsitzender des Bewährungshilfevereins für Straffällige und Drogensüchtige zu engagieren. Eingentlich lobenswert, sollte man meinen. In der Sozialpädagogischen Wohngemeinschaft Weingarten gibt es jedoch zahlreiche schwerwiegende strukturelle Probleme.

Axel Müller und die Bewährungshilfe
Axel Müller und die Bewährungshilfe

Darauf hatte ich Richter Axel Müller am 09. Februar 2015 aufmerksam gemacht. Direkte Folge meiner Kritik war meine Kündigung aus der Einrichtung. Bis heute sieht sich Richter Axel Müller außerstande, zur angedrohten Unterlassungsklage und zu den Vorgängen in der Sozialpädagogischen Wohngemeinschaft Stellung zu nehmen.

Nachfrage an Richter Axel Müller wegen Unterlassungsklage

Bei Kritik: Aus der Betreuung ins Obdachlosenasyl

Im Anschluß an meine solidargemeinschaftlich finanzierte abstinenzorientierte Therapie, Adaption und Nachsorge hätte ich in das Obdachlosenasyl Weingarten ziehen dürfen. Betreiber der Einrichtung ist die Stadt Weingarten. Im Gemeinderat finden wir natürlich Richter Axel Müller (CDU) wieder; an ihm führt kein Weg vorbei.

Obdachlosenasyl Scherzachstraße in Weingarten
Das Obdachlosenasyl in Weingarten

Sicherlich wäre die gemeinsame Zeit mit anderen Alkoholikern und Drogensüchtigen im Doppelzimmer zuträglich für meine weitere Entwicklung gewesen. Ob Gemeinderat, Kreisrat, Musikverein, Kunstverein, Bewährungshilfeverein u.v.m – an Richter Axel Müller (CDU) führt kein Weg vorbei. Das wollte ich mir nicht antun!

Kündigung der Betreuung durch den Bewäh­rungs­hil­fe­ver­ein

Zerstörter Lebensplan: Meine Rückkehr nach Berlin

Aufgrund der unglaublichen Erfahrungen in der Sozialpädagogischen Wohngemeinschaft des Bewährungshilfevereins und insbesondere mit der Person Axel Müller habe ich mich zu einer Rückkehr nach Berlin genötigt gesehen. Nach einer langen und überaus positiven Entwicklung war das Obdachlosenasyl keine adäquate Option.

U-Bahnhof Kottbusser Tor in Berlin
Brennpunkt Kottbusser Tor in Berlin

Zurück in Berlin hatte ich schnell einen Platz im betreuten Wohnen gefunden. Dank der Kündigung von Richter Axel Müller (CDU) hatte ich jedoch keine Chance. Dem Bearbeiter vom Amt für Soziales gefiel die Kündigung außerordentlich, ich sei ja offensichtlich selbst schuld und hätte überhaupt keinen Betreuungsbedarf.

In Berlin: Vom Wohnheim in die Obdachlosigkeit

Nach einer Woche war ich (mit einem afrikanischen Moslem im Doppelzimmer) an einem Drogenbrennpunkt Berlins in einem Wohnheim untergebracht worden. Nach insgesamt 14 abstinenten und drogenfreien Monaten mit einer überaus positiven Gesamtentwicklung und einer kontinuierlich erarbeiteten guten Sozialprognose!

Zahlen und Fakten: Obdachlosigkeit in Deutschland
Fakten: Obdachlosigkeit in Deutschland

Ich wollte als gebürtiger Süddeutscher meinen Lebensmittelpunkt in den Landkreis Ravensburg verlegen. Ich hatte eine Testung im Adolf Aich Institut erfolgreich absolviert, einen tollen 1-Euro-Job, Anfang Juli hätte ich meine erste Wohnung bezogen und im August meine Umschulung zum Industriekaufmann begonnen.

Firefox-Icon Zahlen und Fakten: Obdachlosigkeit in Deutschland und Berlin

Was andere Personen über Richter Müller berichten

Roland Regolien sorgt sich um Rechtsqualität, Richterzufriedenheit und die Prozessatmosphäre im Kreis Ravensburg. Müller wurde als Kandidat zur Bundestagswahl 2013 nicht nominiert, da die Delegierten Angst vor ihm hatten. In der Tat wird Müller – wie sein unbestechlicher Kollege Jürgen Hutterer – gelegentlich sehr laut.

Richter Axel Müller: Grundsatz der Unschuldsvermutung
Axel Müller vergißt Unschuldsvermutung

Regolien meint, Müller vergesse jedes Gerechtigkeitsempfinden und den Grundsatz der Unschuldsvermutung. Ich hatte meine Kündigung von Müller per Ferndiagnose erhalten. Meine Kritik sei inakzeptabel, ich würde gekündigt und dürfe mit Unterlassungsklage rechnen. Ich durfte nicht einen einzigen Satz zur Sache äußern.

Richter Müller: Gerechtigkeit und Unschuldsvermutung

Richter Axel Müller arbeitet gern mit allerlei Stan­dard­phra­sen und hat laut eigener Aussage viele positive Eigenschaften. So zum Beispiel Glaube, Offenheit und Gerechtigkeit. Das achte Gebot verbietet dem Gläubigen explizit das vorschnelle Urteil. Axel Müller kannte mich nicht und hatte keinerlei Kenntnis über die aktuelle Situation.

Du sollt kein falsches Zeugnis von dir geben
Der Glaube verbietet vorschnelle Urteile

Axel Müller hatte am 09. Februar 2015 von meiner Kritik erfahren. Man sollte wichtige Dinge erst einmal eine Nacht überschlafen, habe ich noch gelernt. Aber obwohl meine Betreuerin an dem Tag auch noch krank war, hatte Müller – emotional aufgebracht – gleich per Ferndiagnose das passende Urteil mitsamt Drohung parat.

Ausgeliehene Dinge werden einfach weggeschmissen

Seit Jahren beschäftige ich mich mit Anthroposophie und habe während der Zeit in der Wohngemeinschaft sieben neue Bücher zum Thema erworben. Das war meiner Betreuerin (D.v.l.) bekannt, der ich privat eine Broschüre ausgeliehen hatte. Offenbar gab es einen starken Drang, mein entliehenes Eigentum wegzuschmeißen.

Aline Spindler entsorgt geliehene Anthroposophie-Broschüre
Ausgeliehene Sachen werden entsorgt

Ich habe noch gelernt, dass man entliehene Sachen zurückgibt. Meine Betreuerin hatte die Broschüre seit Monaten, aber nachdem man mich – wegen meiner Kritik – rausgeschmissen hatte, musste man die Broschüre ganz dringend in den Müll schmeissen. Es geht nicht um den Wert der Sache, sondern um das pädagogische Prinzip!

Richter Axel Müller: Konfliktmanager und Mediator

Richter Axel Müller ist nebenberuflich als Konfliktmanager und Mediator tätig. Trotzdem scheint kein konstruktiver Dialog mit Herrn Müller möglich. An Angeboten meinerseits hat es nicht gemangelt. Die seit 2007 auf ihn eingetragene Domain beherbergt eine katastrophale und völlig veraltete Website. Keine Zeit zum Aktualisieren?

Richter Axel Müller - Mediation Oberschwaben
Richter Axel Müller als Konfliktmanager

Hier ist Richter Axel Müller immer noch 45 Jahre alt. Es gibt mehrere Kontaktbuttons und unter Hobbies erfährt man, dass man noch ein wenig Zeit benötige, um den Besucher auf dem gewohnten Niveau informieren zu können. Vielleicht hätten mir 100,- Euro pro Stunde geholfen, mit Richter Axel Müller ins Gespräch zu kommen.

Firefox-Icon Multitalent und Rich­ter und CDU-Politiker in Weingarten

Richter Axel Müller fühlt sich als Aufsichtsrat getäuscht

Richter Axel Müller rechtfertigt sich in öffentlichen Stellungnahmen, der Aufsichtsrat der Krankenhaus 14 Nothelfer GmbH, dem er selbst zwischen 2009 und 2011 angehörte, sei bewusst getäuscht worden. Eine grobe Fahrlässigkeit des Aufsichtsrates wegen Verletzung seiner Kontrollpflichten könne er nicht erkennen.

Richter Axel Müller: Aufsichtsrat 14 Nothelfer
Richter Axel Müller als Aufsichtsrat

Die Betreuung in der Wohngemeinschaft des Bewährungshilfevereins kostet 44,- Euro pro Tag zzgl. Miete. Den hohen Kosten stehen viele strukturelle Probleme u.a. bei Beschwerdema­nage­ment, Datenschutz und bei fragwürdig unbefristeten Pauschalvollmachten entgegen. Auf Hinweise reagiert Axel Müller nicht.

Richter Axel Müller: Das Prinzip der Gewaltenteilung

Axel Müller ist Richter, CDU-Politiker und würde auch noch gerne selbst im Bundestag Gesetze erlassen. Die Hautparbeit im Bundestag sei das Erlassen von Gesetzen, sagt er. Das Prinzip der Gewaltenteilung scheint für ihn ein Fremdwort zu sein; am besten selbst die Gesetzte beschließen, nach denen man dann Recht spricht.

Gewaltenteilung: Wenn Richter sich als Politiker aufspielen
Wenn Richter sich als Politiker aufspielen

In einer Demokratie sind gesetzgebende Gewalt (Legislative), ausführende Gewalt (Exekutive) und rechtsprechende Gewalt (Judikative) voneinander getrennt. Ob Richter Axel Müller auch noch den Posten als Oberbürgermeister in Weingarten beanspruchen wird, ist derzeit umstritten und wird sich wohl bald zeigen.

Axel Müller & Co.: Unterdrückung und Strafanzeigen

Jür­gen Hut­te­rer (unbestechlicher Rich­ter in Ravens­burg) hatte es im Kor­rup­ti­ons­kon­text bis ins Sati­re­ma­ga­zin Tita­nic geschafft. Erste Reaktion war eine mögliche Strafanzeige gegen das Magazin. Auch Axel Müller schätzt offenbar keine Kritik. Erste Reaktion war (in einem fragwürdigen Monolog) natürlich eine Unterlassungsklage.

Meinungsfreiheit - Artikel 5 Grundgesetz
Meinungsfreiheit – Artikel 5 Grundgesetz

Diktaturen sind Einbahnstraßen; in Demokratien herrscht Gegenverkehr. Es ist eine ewige Erfahrung, dass jeder Mensch, der Macht in Händen hat, geneigt ist, sie zu missbrauchen. Er geht so weit, bis er Schranken findet. Hier ist eine Schranke, Herr Müller. Freiheit ist nämlich immer die Freiheit des Andersdenkenden.

Erfahrungsbericht: Bewährungshilfe-Wohngemeinschaft

In der Wohn­ge­mein­schaft des Bewäh­rungs­hil­fe­ver­eins (44,- Euro pro Tag zzgl. Miete) gibt es struk­tu­relle Pro­bleme, u.a. beim Beschwerdema­nage­ment, Daten­schutz, frag­wür­digen Verträgen und  unbe­fris­te­ten Pau­schal­voll­mach­ten. Die Sozialarbeiter der Einrichtung sind den Anforderungen in mehrfacher Hinsicht nicht gewachsen.

Sozialpädagogische Wohngemeinschaft Weingarten
Erfahrungsbericht WG-Weingarten

Den Vereinsvorsitzenden Axel Müller habe ich in acht Monaten ein einziges Mal gesehen. Kontakt zu den Bewohnern hatte er überhaupt nicht, ist aber natürlich absolut weisungsbefugter Chef. Hat Herr Müller etwas entschieden, können die Sozialarbeiter auch nichts mehr machen. Ein Beschwerdemanagement gibt es nicht.

Fragen zur Mitarbeiterqualifikation sind unerwünscht

Die Sozi­al­päd­ago­gi­schen Wohn­ge­mein­schaft ist aus meiner Sicht ganz klar eine Einrichtung der Suchthilfe. Alle straffälligen Bewohner während meiner Zeit in der Einrichtung hatten Probleme mit Abhängigkeiten. Aufgrund der zum Teil sehr naiven und willkürlichen Behandlung, stellt sich die Frage nach der Mitarbeiterqualifikation.

Wohngemeinschaft Weingarten Vollmacht
Wohngemeinschaft Weingarten Vollmacht

In unbe­fris­teten Pau­schal­voll­mach­ten wird der Eindruch erweckt, die Mitarbeiter seien in Schuldnerberatung geschult. Wäh­rend der Pro­be­zeit kann frist­los gekün­digt wer­den und auch eine mut­maß­li­che Straf­fäl­lig­keit eines Bewoh­ners berech­tigt den Ver­ein zur frist­lo­sen Kündigung. Nachfragen hierzu bleiben stets unbeantwortet.

Satiere und Humor: In Deutschland eine erste Sache

Satire und Humor scheinen in Deutschland eine ernste Sache zu sein. Wenn man schon die Trennung von gesetz­ge­bender Gewalt (Legis­la­tive), aus­füh­render Gewalt (Exe­ku­tive) und recht­spre­chender Gewalt (Judi­ka­tive) nicht so genau interpretiert, könnte man doch (berech­tigter) Kri­tik gegenüber aufgeschlossener sein.

Richter Jürgen Hutterer Ravensburg und Uli Höneß - Titianic
Unbestechlicher Richter in der Titianic

Meiner Ansicht nach, ist Richter Müller völlig überfordert – im Internet spekuliert man schon über Karrieresucht; was auch immer: Im Prinzip stehen wir auf derselben Seite; man könnte kriminalisierten Drogensüchtigen und Substituierten wirklich konkret helfen, die Verfolgung substiuierender Ärzte einstellen und vieles mehr…

Richter Axel Müller acht Jahre als  Staatsanwalt tätig

Acht Jahre lang war Richter Axel Müller Staatsanwalt. Hat er irgend etwas für kriminalisierte Drogensüchtige und Substituierte getan? Ich habe bei meine Recherchen nichts gefunden. Einen 19-Jährigen mit offensichtlichen Suchtproblemen brachte er für drei Jahre in den Knast, obwohl dieser bereits einen Therapieplatz hatte.

Bayern: Diskriminierung drogenkranker Menschen
Diskriminierung drogenkranker Menschen

Sein Trinkverhalten passte nicht in Müllers Weltbild: Für einen Kampftrinker sei ein Wert von 1,64 Promille zu niedrig; er habe der Polizei zu klar Rede und Antwort gestanden. Der 19-Jährige solle drei Jahre lang im Jugendstrafvollzug erzogen werden! Ich kenne Menschen, die sich mit 3,00 Promille noch klar artikulieren können!

Erfolgsbilanz der Bewährungshilfe-Wohngemeinschaft

Am ersten Wochenende gab es einen Drogentoten im Haus; ein Bewohner hatte nur knapp überlebt. Viele Bewoh­ner wurden dis­zi­pli­na­risch ent­las­sen oder haben die Ge­mein­schaft gar frei­wil­lig wie­der ver­las­sen. Die Betreuer holen häufig junge Männer ins Haus; natürlich wollen in dem Alter viele nicht alkohol- und drogenfrei leben.

Wohngemeinschaft Weingarten Zimmer
Wohngemeinschaft Weingarten Zimmer

Wer Ge­mein­schaft sucht, hat das Nachsehen, da das Haus häufig nur halb belegt ist. Mitunter fällt gar nicht auf, wenn jemand über Wochen nicht im Haus wohnt und übernachtet. Statt geeignete Bewohner für eine Ge­mein­schaft zu suchen, bricht man mit Bewohnern, bei denen alles gut läuft, sinnlos Konflikte vom Zaun.

Positive Entwicklungen werden willkürlich behindert

Nach The­ra­pie und Adap­tion hatte ich mich gut sta­bi­li­siert, besu­chte Nachsorge- und Selbst­hil­fe­gruppen und kam mit allen Menschen gut klar. Ich hatte einen 1-Euro-Job beim ZfP Rebuy, eine Tes­tung beruf­li­cher Kom­pe­ten­zen verlief erfolg­reich und im August wollte ich eine Umschu­lung zum Indus­trie­kauf­mann anfangen.

ZfP-Rebuy - AGH Plus Abschlussbericht
ZfP-Rebuy – AGH Plus Abschlussbericht

Ich hatte wieder ein Fahr­rad, einen Com­pu­ter mit Dru­cker und weitere Dinge wie Ruck­sack, Schuhe und Ra­sie­rer ange­schafft. Auch an Lite­ra­tur über Anthro­po­so­phie und deut­sche Geschichte war ich interessiert. Leider musste ich durch die unsinnige Kün­di­gung viele Dinge zurücklassen und finanzielle Einbußen hinnehmen.

Nach der sinnlosen Kündigung gab es kein Hilfe mehr

Nachdem ich es gewagt hatte, (berechtigte) Kritik zu äußern, gab es weder Hilfe bei der Suche nach einer adäquaten Unterkunft, noch Angebote der Unterstützung beim Umzug. Meine Teilnahme an der Hausgruppe war nicht mehr erwünscht, nur putzen durfte ich noch und der Tagessatz von 44,- Euro wurde weiter kassiert.

Bewährungshilfe Weingarten Kündigung
Bewährungshilfe Weingarten Kündigung

Die Reaktionen von Vorstand Axel Müller und den Sozialarbeitern waren unprofessionell und absolut selbstbezogen. Mitarbeiter haben stets fundierte Argumente, Bewohner nur haltlose Vorwürfe. Meine Betreuerin wollte sich meine Vorwürfe nicht anhören – obwohl das ihr Job ist. Was aus mir werden würde, war ohne Bedeutung.

Betreuer und Betreuter lassen sich gegenseitig in Ruhe

Kurz nach der Weiterbewilligung der Betreuung meinte meine Betreuerin, diese führe ja zu nichts und es liefe schon länger schlecht. Warum haben wir denn dann kurz vorher gemeinsam eine Weiterbewilligung beantragt? Da die ganze Sache völlig absurd und widersprüchlich war, habe ich mich bei anderen Bewohnern erkundigt.

Sozialpädagogische Wohngemeinschaft Weingarten Kostenübernahme
Weiterbewilligung der Betreuung

Ein Bewohner meinte, er lasse seinen Betreuer in Ruhe, und dieser ließe ihn in Ruhe. Er besuche weder Nachsorge noch Selbst­hil­fe­gruppe und sei zufrieden. So unterschiedlich kann das abgehen. Einem anderen Bewohner hatte meine Betreuerin – als Sozialarbeiterin (!) – ebenfalls, wie mir, eine Psychotherapie einreden wollen.

Rudi Buck-List: Betreuer spricht von Krisenintervention

Der Betreuer und Sozialarbeiter Rudi Buck-List verkündet in der Zeitung, man betreibe Krisenintervention und helfe den Menschen auf dem Weg zu einem selbstbestimmten Dasein. Nach den seltsamen subjektiv-emotionalen Anwandlungen meiner Betreuerin hatte man acht Wochen Zeit zur Krisenintervention – passiert ist nichts.

Sozialpädagogische Wohngemeinschaft Weingarten
Sozialarbeiter betreiben Krisenintervention

Die Suchttherapeutin Michaela Puoff-Luger von der Caritas Ravensburg konnte sich an einen Fall erinnern, bei dem eine junge Frau unter ähnlichen Umständen aus der Wohngemeinschaft geflogen war und dann im Bayerischen Hof in Weingarten unterkommen musste. Krisenintervention besteht oft im Rausschmiss von Bewohnern.

Stadtrat Axel Müller verläßt laufende Aufsichtsratssitzung

Als es nicht so lief, wie er sich das vorstellte, verließ Rich­ter Axel Mül­ler die laufende Sitzung und reichte später seine Kündigung ein. Oberbürgermeister Markus Ewald meinte, Axel Mül­ler betreibe derzeit die Strategie, seine eigene Verantwortung klein zu reden, dafür aber andere umso mehr zu belasten; das sei kein guter Stil.

Richter Axel Müller verläßt Aufsichtsrat
Richter Axel Müller verläßt Aufsichtsrat

Axel Mül­ler wollte am 7. Juli 2012 in der Oberschwabenhalle zum Bundestagskandidaten gewählt werden, verlor aber gegen Andreas Schockenhoff. Auch hier war er einfach gegangen. Wenn es nicht nach seiner Nase geht, scheint der Herr Mül­ler eher desinteressiert, reagiert überhaupt nicht oder weist anderen Menschen Schuld zu.

Bewährungshilfeverein: Datenhunger und Mitteilungsfreude

Meine Betreuerin beim Bewährungshilfeverein hatte ein äußerst einnehmendes Wesen. Statt zu unterstützen, wollte sie gern die komplette Regie übernehmen. Sie war stets an Inhalten von Briefen und Päckchen interessiert und hielt sich selbst für berufen und verpflichtet, Dritten ungefragt persönliche Informationen mitzuteilen.

Jobcenter übermittelt persönliche Daten ohne Zustimmung
Unabgesprochener Kontakt mit Jobcenter

Ein Bewohner hatte sich sehr gewundert, wieso seine ehemalige Therapieeinrichtung von einem Rückfall informiert worden war. Man hält sich selbst für unglaublich kompetent und qualifiziert, macht gern von allem und jedem Kopien für die Akten und redet Bewohnern Hilfebedarf ein, der weder existiert noch gewünscht ist.

Privatisierte Bewährungshilfe in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg hatte man die Bewährungshilfe 2007 privatisiert und dem Verein Neustart gGmbH übertragen. Damit arbeiten beamtete Bewährungshelfer für ein privates Unternehmen. Eine Umfrage unter Bewährungshelfern kam zu dem Schluß, dass sich die Bewährungshilfe in privater Trägerschaft nicht bewährt hat.

Baden-Württemberg: Privatisierung der Bewährungshilfe
Privatisierung der Bewährungshilfe

Für einen Bewährungshelfer sind u.a. folgende Fähigkeiten erforderlich: Lebenserfahrung; Menschenkenntnis; Realitätssinn; Einfühlungsvermögen; Konflikt- und Teamfähigkeit; Fähigkeit, eine Beziehung zu Probanden aufzubauen und zu erhalten. Diesbezüglich sind die Betreuer des Bewährungshilfevereins sicher die Besten.

Bewährungshilfe bedeutet eigentlich Hilfe zur Selbsthilfe

Ich hatte diese Unterstützung meiner Betreuerin oftmals eher als Belastung empfunden. Kurz nachdem wir gemeinsam die Weiterbewilligung der Betreuung beantragt hatten, wurde ich mit einer Reihe fragwürdiger Vorwürfe konfrontiert. Ich hatte mich bis dahin in der Wohngemeinschaft nie über irgend etwas beschwert.

Bewährungshilfe Weingarten: Betreuerin kommt zu negativen Ergebnissen
Nur Betreuerin zieht negatives Fazit

Ich hatte offenbar den persönlichen Ansprüchen meiner Betreuerin nicht genügt, die – statt meines tatsächlichen Bedarfs – im Mittelpunkt zu stehen schienen. Aufgrund ihrer latenten Angst, nicht genug mit mir gemacht zu haben, hatte ich mich zu sinn­freien Din­gen – wie dem Führen eines Haushaltsbuches – genö­tigt gefühlt.

Achtung: Gefahren bei gerichtlichen Bewährungsauflagen

Selbstkritik scheint keine Kernkompetenz der Bewährungshilfe zu sein. Die Sozialarbeiter sitzen stets am längeren Hebel und haben im Zweifelsfall ehr Recht, als die kriminellen Drogensüchtigen. Therapeutisch läßt sich alles mit einfachsten Standardphrasen begründen. Die Auswirkungen tragen die Betreuungsbedürftigen.

Supervision für Sozialarbeiter und Sozialpädagogen
Intrans­pa­rente Sozialarbeiter-Super­vi­sion

Folgen disziplinarischer Entlassungen sind häufig Obdachlosigkeit, erneute Straffälligkeit und ein Bewährungswiderruf. Daraus resultiert, dass der Betreuungsbedürftige im Zweifelsfall sein eigenes Verhalten dynamisch der Person des jeweiligen Sozialarbeiters anpassen und von Kritik in jedem Fall dringend absehen sollte.

Ungleiche Behandlung: Sympathie und Eigeninteressen

Einem Bewohner hatte meine Betreuerin seinen gesamten Hausrat mit dem privaten PKW in seine neue Wohnung gefahren. Als ich nach drei Monaten in der WG einen Computer erworben hatte, sollte ich selbst zusehen, wie ich diesen nach Hause schaffe. Auch andere Bewohner wussten von Ungleichbehandlungen zu berichten.

Justitia ist auf einem Auge blind
Ist Justitia auf einem Auge blind?

Es ist menschlich, dass Sympathie und Eigeninteressen in zwischenmenschliche Beziehungen einfließen. Wohl dem, der beliebt ist. Nachdem sowohl ich, als auch meine Betreuerin festgestellt hatten, daß wir nicht miteinander klarkommen, sollte daran – überaus professionell und kundenfreundlich – nichts geändert werden

Tipps für Verhaltensweisen in abhängigen Beziehungen

Bewohner sozialer Einrichtungen sollten stets auf eine fristlose Kündigung vorbereitet sein und die Ausstattung des Zimmers auf das Notwendigste beschränken. Dem hohen Erfolgsdruck der Bewohner steht die absolute Autorität der Betreuer gegenüber. Große Vorsicht ist bei der Preisgabe persönlicher Informationen geboten.

Hauptsache nichts mit Menschen - Paul Bokowski
Vorsicht bei Abhängigkeitsverhältnissen

Betreuer sind in der Regel weder Psychotherapeuten noch Schuldnerberater, fühlen sich jedoch nicht selten dazu berufen. Suchen Sie sich schnellstmöglich qualifizierte externe Hilfe! Um negative Konsequenzen zu vermeiden, ist – aufgrund des fehlenden Beschwerdemanagements – von jeder Form der Kritik abzuraten.

Richter Axel Müller äußer sich bis heute nicht zur Sache

In Gesprä­chen mit meiner Betreue­rin konnte ich mich nicht ver­ständ­lich machen. Ein zuge­sag­tes Gespräch mit dem gesam­ten Team wurde (für mich nicht nach­voll­zieh­bar) ein­fach wie­der abge­sagt. Ein Betreu­er­wech­sel (den ich nie nach­ge­fragt hatte) wurde mit einer pseudo-therapeutischen Stan­dard­phrase abgelehnt.

Richter Axel Müller: Bewährungshilfeverein Weingarten
Axel Müller droht und schweigt dann

Eine alte Verkäuferweisheit lautet: „Ein zufriedener Kunde sagt es drei anderen weiter, ein unzufriedener Kunde zehn.“ Bei der Behebung der Probleme des Bewährungshilfevereins kann man sich nicht öffentlich profilieren oder die Schuld anderen zuschieben. Warum ist Richter Axel Müller in diesem Fall so auffallend passiv?

Suchthilfe-Report

Empfohlene Beiträge…

  1. Was ist los mit der Suchthilfe in Baden-Württemberg und Bayern?
  2. Sozialpädagogische Wohngemeinschaft Weingarten Erfahrungen
  3. Absurd: Richter Axel Müller (CDU) droht mit Unterlassungsklage
  4. Wie das Jobcenter Berlin Rehabilitation vorsätzlich behindert